Veröffentlichungen zum Corona-Virus (SARS-CoV-2)

23.04.2020

Übersicht über alle von der Stadt Zwingenberg veröffentlichten Meldungen zum Corona-Virus.

Touristinfo der Stadt

Die Touristinformation auf dem Löwenplatz ist ab dem 17. Mai wieder geöffnet.

Corona-Tipps für Vereine

„Wir sind Bergstraße“ - Stoffmasken gegen die Ausbreitung des Corona-Virus

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger im Kreis Bergstraße fertigen auf eigene Initiative derzeit Stoffmasken. Sie wollen damit einen Beitrag dazu leisten, die weitere Ausbreitung des sog. Corona-Virus (SARS CoV-2) zu reduzieren.

Aufruf zum Masken nähen

Zwingenberg zeigt Solidarität

Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen 

Angesichts der Einschränkungen, die die Maßnahmen gegen das Corona-Virus für den gewohnten Alltag mit sich bringen, zeigt sich Zwingenberg solidarisch. Unter diesem Motto haben die Evangelische Kirchengemeinde, die Stadtverwaltung und engagierte Bürger ein Projekt ins Leben gerufen, durch das ältere und hilfsbedürftige Menschen auf unkomplizierte Art und Weise unterstützt werden sollen.  

Personen über 60 Jahre oder solche mit bestimmten Vorerkrankungen gelten in Bezug auf das Virus als „Risikogruppen“. Ihre Infektion kann besonders schwere Verläufe bis hin zum Tod zur Folge haben. Deshalb wird ihnen nachdrücklich geraten, in den nächsten Wochen daheim zu bleiben und den Kontakt mit anderen Menschen möglichst zu meiden.  

Für viele bringt dies aber neben dem Aspekt fehlender Sozialkontakte auch eine ganze Reihe weiterer Einschränkungen mit sich. Mancher mag sich daher zum Beispiel fragen, wer den Einkauf von Lebensmitteln oder den notwendigen Gang zur Apotheke erledigt. Andere wiederum suchen möglicherweise auch einfach ein persönliches Gespräch. Jeder, der solche Unterstützung braucht, kann sich ab sofort vertrauensvoll an das evangelische Gemeindebüro in Zwingenberg wenden. Es verfügt über eine Liste freundlicher Mitmenschen, die sich freiwillig bereiterklärt haben, diese und ähnliche Hilfen zu übernehmen.  

Die Kirchengemeinde bildet die Brücke zwischen den Beteiligten: sie nimmt die Kontaktdaten von Freiwilligen auf, während die älteren Mitmenschen ihre gewünschte Unterstützung auf dem sog. Einkaufszettel detailliert aufschreiben können. Die Kirchengemeinde koordiniert beide Seiten, jede weitere Abstimmung erfolgt dann persönlich. Sie tut dies ausdrücklich auch für den im Ortsteil Rodau lebenden Teil der Zwingenberger Bevölkerung. Pfarrerin Beatrice Northe, die vertretungsweise derzeit in der Schwanheimer Gemeinde tätig ist, hat dies mit ihrem Kollegen Christian Hilsberg abgestimmt.  

In den nächsten Tagen sorgt die Stadtverwaltung Zwingenberg dann auch für die Verteilung von mehreren Hundert Flugblättern, die das Angebot unter dem Motto „#ZwingenbergSolidarisch“ noch besser bekannt machen sollen. Bürgermeister Dr. Holger Habich freut sich über das Engagement der Beteiligten: „Ein Projekt, das perfekt zur Philosophie Zwingenbergs als Cittaslow passt“.  

Das eingängige Logo für die Aktion stammt übrigens aus den Händen der Zwingenbergerin Katrin Mayer-Schild, die sich zusammen mit ihrem Mann Ronald als langjähriger Aktivposten des Zwingenberger Pro Kind e.V. schon vielfach gesellschaftlich engagiert hat. Die beiden tun dies hier nun erneut. 

Menschen, die ihre Hilfe anbieten wollen sowie solche, die Bedarf an niedrigschwelliger Unterstützung in der Zeit der „Corona-Krise“ haben, können sich wenden an: 

Evangelisches Gemeindebüro Darmstädter Straße 22
64673 Zwingenberg
Telefon: 0 62 51 - 75844
Fax: 0 62 51  - 75836
E-Mail: kirchengemeinde.zwingenberg@ekhn.de 

Für diejenigen, die sich engagieren wollen, steht auf der Internetseite der Gemeinde (www.ev-kirche-zwingenberg.de) sowie auf derjenigen der Stadt (www.zwingenberg.de) ein kurzes Formular zur Verfügung, in das alle Daten eingetragen werden müssen, die für Vermittlung der Kontakte notwendig sind. 

Einkaufsliste

Anmeldeformular

Bestell- und Lieferservice im Kreis Bergstraße

Viele bieten dafür aber einen Bestell- und Lieferservice an. Die zentrale Website für den Kreis Bergstraße bietet einen guten (wenn auch nicht unbedingt) vollständigen Überblick. Jeder Anbieter kann sich dort eintragen lassen.

www.lieferservice-kreis-bergstrasse.de

Kulanz der Vermieter sichert langfristigen Erfolg

Die Stadt Zwingenberg ruft angesichts der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Virus-Pandemie alle Vermieter gewerblicher Immobilien dazu auf, ihren Mietern durch kulante Regelungen in den nächsten Wochen entgegenzukommen.  

Besonders für die Gastronomie, aber auch für viele andere kleine Gewerbetreibende stellten die aktuellen Einschränkungen und Verbote große Probleme dar. Viele von ihnen würden hierdurch in eine existenzielle wirtschaftliche Krise gebracht. Zwar herrsche allenthalben großes Verständnis für die Notwendigkeit der vom Staat angeordneten Maßnahmen, doch hätten viele Gewerbetreibende schlichtweg Angst um ihre Existenz. In ihrem Aufruf danken die Stadträte den Unternehmerinnen und Unternehmern daher für deren Umsicht und verantwortungsbewusstes Handeln. Die notwendigen Schließungen und Beschränkungen seien vor Ort vorbildlich umgesetzt worden. Gleichzeitig bitten sie aber die Vermieter beziehungsweise Verpächter gewerblicher Immobilien mit ihren Vertragspartnern ins Gespräch zu kommen und großzügig über vorübergehende Erleichterungen bei der Miete oder Pacht nachzudenken. Wo erforderlich, geht die Stadt Zwingenberg mit gutem Beispiel voran und gewährten ihrerseits entsprechende Nachlässe oder Stundungsregelungen.  

Abzuwägen seien hier nämlich kurzfristige wirtschaftliche Vorteile gegen eine langfristig positive Entwicklung. Es sei niemandem gedient, wenn die Gewerbemiete irgendwie zusammengekratzt werde, die Geschäfte aber hinterher pleite seien und darunter zumindest mittelfristig dann auch die Einnahmen der Vermieter litten – von den Schäden für die Innenstädte ganz zu schweigen. In jedem Einzelfall müsse daher angesichts der aktuellen Umstände im Zusammenhang mit der Bekämpfung des „Corona-Virus“ eine nachhaltige Lösung gefunden werden, so der Magistrat der Stadt Zwingenberg.  

Wer, bedingt durch die wirtschaftlichen Folgen der „Corona-Krise“, seinen Verpflichtungen gegenüber der Stadt Zwingenberg nicht nachkommen kann, hat die Möglichkeit, einen Stundungsantrag – beispielsweise für fällige Gewerbesteuerschulden – bei der Stadtverwaltung zu stellen. Das entsprechende Formular steht auf der Internetseite der Stadt (www.zwingenberg.de) in der Rubrik Bürgerservice / Anträge und Formulare zur Verfügung. Jeder Einzelfall werde eingehend geprüft und wohlwollenden betrachtet, teilt die Verwaltung mit. Bei Bedarf sei auch eine persönliche Beratung durch das Steueramt oder die Stadtkasse jederzeit möglich. Derzeit wird jedoch eine Kontaktaufnahme per E-Mail empfohlen. Die entsprechenden Adressen der Ansprechpartner sind ebenfalls auf der städtischen Website zu finden. 

Regelungen für die Betreuung in Kindertageseinrichtungen

Regelungen für die Betreuung in Kindertageseinrichtungen im Zusammenhang mit der Bekämpfung des Corona-Virus.

Elternbrief zum eingeschränkten Regelbetrieb

Übersicht über die Regelungen der Kita´s 

Anmeldeformular Kita Notbetreuung

Informationen zur Härtefallregelung

Veröffentlichung zum Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Rathaus wieder geöffnet

Das Rathaus ist für den Publikumsverkehr wieder wie gewohnt geöffnet.

Bitte beachten Sie die Hygienevorschriften bzw. den Aushang.

Stadtbliothek Zwingenberg wieder geöffnet

Die Stadtbücherei Zwingenberg ist nach der Corona-bedingten Schließung ab dem 22.04.2020 wieder für Publikumsbetrieb geöffnet. 

Um für Kunden und Mitarbeiterinnen einen sicheren Besuch zu ermöglichen, gibt es allerdings einige Punkte zu beachten. 

Es dürfen sich maximal acht Kunden gleichzeitig in der Bücherei aufhalten, aus diesem Grund ist eine längere Verweildauer zum Vorlesen, oder Zeitung lesen nicht möglich. Der Mindestabstand von 1,5 m ist in und vor der Bücherei einzuhalten. Am Eingang steht Händedesinfektionsmittel bereit, das Tragen von Mund-Nase-Masken wird dringend empfohlen. Wir hoffen unsere Kunden trotz der Einschränkungen bald wieder in der Bücherei begrüßen zu dürfen. 

Ihr Büchereiteam 

Aktuelle Öffnungszeiten:

  • dienstags von 15:00-18:00 Uhr,
  • mittwochs von 10:00-12:00 Uhr, 
  • donnerstags von 15:00-18:00 Uhr, 
  • freitags von 10:00-12.00 Uhr, 

Telefon: 06251 - 788292
E-Mail: buecherei@zwingenberg.de