Die Stiftung

Die Kulturstiftung für die Bergstraße wurde am 18.12.2008 als unselbständige Stiftung in treuhänderischer Verwaltung des Magistrats der Stadt Zwingenberg gegründet.

Gründungsmitglieder (Stifter) sind die BRAIN AG (Dr. Holger Zinke), die GGEW AG (Dr. Peter Müller), die SurTec Deutschland GmbH (Patricia Preikschat), die Sparkasse Bensheim (Brigit Kissel) sowie die Stadt Zwingenberg (Dr. Holger Habich).Den Vorsitz des Kuratoriums hat auf Vorschlag der Stadt Herr Prof. Dr. Joachim Felix Leonhard (Alsbach-Hähnlein) übernommen.

Ziele der Stiftung sind laut ihrer Satzung die Arbeit des Theater Mobile e.V. zu fördern, Ausstellungen zu ermöglichen, kulturelle Veranstaltungen zu fördern, wegweisende kulturelle Projekte zu initiieren und junge Künstlerinnen und Künstler zu fördern. Die Stiftung verfügt derzeit über ein Kapital von 95.000,-- EUR und wirbt um Zustiftungen oder auch projektbezogene Spenden.

Dem Kuratorium gehören folgende Personen an:

  • Prof. Dr. Joachim-Felix Leonhard, Vorsitzender
  • Bürgermeister Dr. Holger Habich, Geschäftsführer, Stadt Zwingenberg
  • Bürgermeister Georg Rausch, Gemeinde Alsbach-Hähnlein
  • Bürgermeister Rolf Richter, Stadt Bensheim
  • Bürgermeister Christian Schönung, Stadt Lorsch
  • Bettina Riehl
  • Jochen Rahe
  • Prof. Wolfgang Christ
  • Carsten Hoffmann, Vorstand GGEW AG

Die Stifterversammlung berät und entscheidet über alle grundlegenden Fragen der Stiftung, wie z.B. die Aufnahme neuer Mitglieder oder Satzungsänderungen. Sie tritt in der Regel einmal jährlich zusammen.


 

Stadt Bensheim Stadt Lorsch | UNESCO Weltkulturerbe-Stadt Surtec Brain Biotech Sparkasse Bensheim Alsbach-Hähnlein Sparkasse Darmstadt ggew Stadt Zwingenberg